Pflichtaufgabe erfüllt

Pflichtaufgabe erfüllt

15. September 2019 Aus Von Stephanie Sedelmeier

Donau Floorball schlägt Döbeln im Pokal

Die Pokalauslosung zur ersten Runde des Floorball Deutschland Pokals führte Donau Floorball zum UHC Döbeln, dem Absteiger aus der 2. Bundesliga der letzten Saison.

Donau Floorball startete zunächst hektisch und mit wenig Torglück in das Spiel. Die anfänglichen Unsicherheiten im Zusammenspiel der Donau Floorballer nutzten die Gastgeber zum schnellen Pressing und führten so nach fünf Spielminuten mit 0:1. Nachdem Donau Floorball in ihr routiniertes Aufbauspiel zurückgefunden hat, erlöste Daniel Ridinger mit dem Ausgleichstreffer. Zum Ende des 1. Drittels erhöhten Peter Kechele und Marek Sedelmeier innerhalb von nur 40 Sekunden 3:1 Pausenstand.

Daniel Ridinger mit dem ersten Treffer der Partie

Im 2. Drittel bauten die Gäste durch Marek Sedelmeier, Jonas Ringelhann, Oliver Beer und Michael Bachmann ihre Führung konsequent weiter aus. Der UHC verstand es seine Powerplaysituationen zielsicher mit Toren zu belohnen und verkürzte somit den Vorsprung von Donau Floorball auf 7:4. Im letzten Drittel bäumte Döbeln nochmals auf und forderte Donau Floorball mit schnellen Gegenangriffen. Die Döbler scheiterten aber wiederholt am Goalieneuzugang Schönmeier und konnten nur einen weiteren Torerfolg in Überzahl für sich verzeichnen.

Für Donau Floorball traf im letzten Drittel noch zweimal Michael Bachmann. Mit dem Endstand von 9:5 zieht Donau Floorball in die nächste Pokalrunde ein. Seinen Einstand in der ersten Donau Floorball Mannschaft besiegelte Johannes Schönmeier mit der verdienten Wahl zum Best Player der Partie.

Neuzugang Schönmeier mit überzeugender Premiere

In der zweiten Runde des Floorball Deutschland Pokals geht die Reise nach Baden Württemberg zum Regionalligisten TSV Lions Calw.

Alle Bilder der Partie von Laura Olenik gibt es wieder auf FlickR